Törleß, ein Schulprojekt

2012



Konzeption:

Die künstlerische Auseinandersetzung mit den Themen des Romans in einer Schulklasse, in der bereits Fälle von Mobbing aufgetreten sind, soll betroffene Schülern sowohl in Täter – als auch Opferpositionen anleiten, ihre Handlungsweisen und Rollenmuster zu überprüfen und zu ändern.

Durch das Theaterspielen als kooperierende Interaktion können alternative Verhaltensweisen der gegenseitigen Achtsamkeit geübt werden. Psychologische Hilfestellung in Form von Konfliktlösungsstrategien und unterstützenden Einzelgesprächen sollen das Klassenklima und das Miteinander innerhalb des Klassenverbandes verbessern.

Ziel des Projektes sind zwei gemeinsame Aufführungen der Gesangsstudierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln und den Schülerinnen und Schülern der Montessori- Hauptschule, die in 8 Theaterworkshops erarbeitet werden. Neben den Theaterproben werden den Schülern Sprach-, Fecht- und Schauspielunterricht erteilt, sie erhalten psychologische Beratungen, Handlungsanweisungen und inhaltsbezogenen Projekt-Unterricht.

 

| >>> Arbeit mit Schülerinnen und Schülern |